Tortellini in Tomaten-Käse-Sauce

Schreibe einen Kommentar
Pasta / Rezepte

Seit unzähligen Monaten befinden wir uns in der Pandemie. Habe ich vor der Pandemie noch mehr oder weniger einfach aus der Tüte gekocht, hat sich das mittlerweile komplett geändert. Diese bisherigen Monaten mit Kontaktbeschränkungen und diesem angeblichen Lockdown mussten natürlich überbrückt werden. In der Küche fand ich mich immer öfter wieder und probierte mich als kleiner Küchenchef.

Tortellini in Tomaten-Käse-Sauce

Heute nach Feierabend verschlug es mich auch wieder in die Küche um etwas Neues auszuprobieren. Auf Tortellini hatte ich mal wieder Lust. Allerdings nicht so, wie ich sie üblicherweise aufbereitet habe mit Sahnesoße und anschließend mit Käse überbacken.

Die Tortellini sollten mit etwas frischem daher kommen. Die Wahl fiel auf Tomaten. Na klar, Tomaten. Die passen doch eigentlich immer und überall und gerade zu Pasta! Also entschloss ich mich kurzer Hand Tortellini mit einer Tomaten-Käse-Sauce zu zaubern.

Zuerst würfelte ich die Zwiebel und den Knoblauch. Ebenfalls schnitt ich kleine Ringe aus einer Peperoni, welche ich zuvor unter lauwarmen Wasser gewaschen habe. Das nimmt der Peperoni ein wenig die Schärfe. Alles zusammen kam in die Pfanne mit etwas Öl.

In der Zwischenzeit die Cherrytomaten waschen, halbieren und dann mit etwas Tomatenmark der Pfanne hinzugeben und mit anbraten. In der Zwischenzeit die Tortellini nach Packungsanleitung kochen, abgießen und abstropfen lassen.

Sobald die Tomatenhaut anfängt, nicht mehr ganz so straff zu sein, die Pfanne mit Cremefine (oder Sahne) und Milch ablöschen und geriebenen Parmesan dazugeben und gut verrühren. Danach die Soße mit Pfeffer, Salz, Oregano, Thymian und Chilipulver nach Geschmack würzen und die Sauce aufkochen lassen. Im Anschluss das ganze für ca. 5 Minuten einköcheln lassen, je nachdem wie sämig ihr die Sauce haben möchtet.

Während die Pfanne vor sich hin köchelt, können wir die Tortellini und frischen Basilikum hinzugeben. Die Tortellini gut unterrühren, damit diese sich schön mit der sämigen Sauce vollsaugen.

Die Tortellini im Anschluss auf einem Teller auch noch mit etwas frischen Basilikum ausstatten und sofern ihr etwas mehr Parmesan gekauft habt, ruhig noch welchen drüber streuen.

Das Rezept würde sich auch als One-Pot-Tortellini anbieten, sofern man im Anschluss den Topf für die Nudeln und das Sieb nicht abwaschen möchte. Mir persönlich schmecken die Tortellini vorab gekocht jedoch besser.

Zutaten (für ca. 3-4 Portionen)

  • 400g frische Tortellini (Spinat-Ricotta)
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Peperoni (je nach Schärfe)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • etwas Öl
  • ca. 200g Cherrytomaten
  • 2-3 EL Tomatenmark
  • 200ml Cremefine
  • 150ml Milch
  • 50g geriebenen Parmesan (ggf. etwas mehr zum drüber streuen)
  • Pfeffer, Salz, Oregano, Thymian, Chilipulver
  • frischer Basilikum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.